Schön gedeckter Tisch: Wie Sie bei Dinner-Events punkten

Ein schön gedeckter Tisch macht ein Dinner noch viel angenehmer. Doch wie deckt man einen Dinnertisch so, dass er dem Essen nicht die Show stiehlt und dabei trotzdem ein Hingucker ist? Wir haben ein paar Tipps gesammelt zum Thema Tabletop und Tischdekoration.

Geschirr & Co.: Das Grundgerüst für den gedeckten Tisch

Für Dinner, Hochzeitsessen & Co. ist hochwertiges Tabletop ein Muss. Edles Essgeschirr, feines, auf Hochglanz poliertes Besteck und schöne Gläser bieten ideale Voraussetzungen dafür, dass sich Ihre Gäste wohlfühlen. Besonders beim Geschirr haben Sie jedoch die Qual der Wahl. Barocke Verzierungen, stylische Designs oder nostalgisch anmutende Dekore: Tafelgeschirr gibt es in den unterschiedlichsten Varianten. Ob Sie ein ausgefallenes Design für Ihr Event wählen, ist ganz einfach Geschmackssache. Überlegen Sie, ob das Tabletop zur Location und zum Anlass passt und entscheiden Sie danach.

Klassisch weißes Geschirr ist bei Events übrigens wie vor am beliebtesten. Kein Wunder, denn darauf wirken aufwändig arrangierte Speisen besonders gut und es harmoniert mit jeder Tischdeko. Egal welche Farbe und Form: Wichtig ist, dass der Stil Ihres Geschirrs mit den gewählten Gläsern und dem Besteck gut harmoniert. Tipp: Ideal aufeinander abgestimmte Besteck-, Gläser- und Porzellan-Serien mieten Sie in unserem Webshop inklusive Reinigung.

Stilvoll gedeckter Tisch: Weniger Deko ist mehr

So unterschiedlich wie die Anlässe für ein Event sind auch die Möglichkeiten für Tischdeko. Grundsätzlich gilt hierbei das Motto: Weniger ist mehr. Überladen Sie Tisch und Tafel nicht mit Dekoration, auch wenn diese noch so sehenswert ist. Was auf einem Dinnertisch noch gut aussieht, kann in einer großen Location mit vielen Tafeln schnell zu wuchtig oder unruhig wirken.

Ein elegant gedeckter Tisch kommt mit wenigen, aber hochwertigen Deko-Akzenten am besten zur Geltung. Platzteller aus Edelstahl oder Glas schützen den Tisch vor Verunreinigungen und setzen dezente Highlights. Alternativ dazu bieten sich auch Tischsets aus besonderen Materialien wie Schiefer oder Seegras an. Ein Muss sind außerdem Servietten. Setzen Sie dabei auf Stoffservietten, denn die sind nicht nur nachhaltiger als Papierservietten, sondern sehen auch deutlich edler aus. Schlichte Vasen mit schönem Blühwerk oder kleine bepflanzte Töpfe sorgen für frische Akzente. Nun können Sie noch thematisch passende Streudeko oder kleine Accessoires ergänzen - fertig ist ein schön gedeckter Tisch für ein elegantes Dinner.

Sie brauchen noch tolles Tabletop für Ihr nächstes Event? Hier gehts lang:

EVENTTOOL24 gedeckter Tisch_Platzteller

EVENTTOOL24 gedeckter Tisch_Servietten

EVENTTOOL24 Tisch eindecken Inspiration

EVENTTOOL24 Stehtisch eindecken Inspiration

Tisch decken: 6 simple Regeln für die perfekte Tafel

Einen Tisch schön eindecken ist einfacher als gedacht. Für die Anordnung von Geschirr, Teller und Gläsern gibt es ein paar gängige Richtlinien:

1. Der richtige Abstand

Die Stühle am Dinnertisch bzw. der Festtafel befinden sich genau gegenüber. Damit Ihre Gäste genügend Platz haben, sollte der Abstand von der Gabel bis zum Messer des Tischnachbarn wenigstens 40 cm messen.

2. Ausrichtung des Gedecks

Ein Platzteller ist der optimale Ausgangspunkt für ein schönes Gedeck und schützt ganz nebenbei die Tischwäsche vor Verunreinigungen. Er wird genau vor der Mitte des Stuhls platziert, der Abstand zur Tischkante beträgt etwa 1 cm.

3. Essbesteck platzieren

Das Besteck liegt links und rechts neben dem Teller - von innen nach außen erst das Menübesteck, dann das Vorspeisenbesteck. Die einzelnen Besteckteile liegen übrigens auf der Seite der Hand, mit der sie verwendet werden. Legen Sie die einzelnen Bestecke nicht direkt aneinander, sondern lassen Sie ein wenig Platz dazwischen. Achten Sie auf eine gleichmäßige Ausrichtung der Messer und Gabeln am Platzteller.

4. Extra-Teller und -Besteck

Löffel sowie Gabel für das Dessert liegen über dem Platzteller. Möchten Sie auch einen Brotteller bereitstellen, gehört dieser jeweils links neben das Hauptgedeck - achten Sie dabei auf eine gerade Linie mit diesem. Das zugehörige Brotmesser wird mit der Schneide nach links an die rechte Seite des Brottellers gelegt.

5. Gläser anordnen

Auch die Position für Gläser folgt klaren Regeln. Wichtig: Stellen Sie nie mehr als 4 Gläser für jeden Gast auf den Tisch. Rotweingläser gehören jeweils über das Menümesser, Weißweingläser über das Vorspeisenmesser. Wassergläser sind meist kleiner und finden ihren Platz daher vor den anderen beiden Gläsern. Ein Bierglas wird in der Regel umgedreht rechts neben die Weingläser gestellt.

6. Servietten arrangieren

Als Stern, Fächer oder Kerze gefaltete Servietten gehören auf den Teller. Achten Sie darauf, dass alle Servietten gleich ausgerichtet sind, beispielsweise in immer dem gleichen Winkel zur Tischkante.

Viele Inspirationen zum Thema finden Sie übrigens auf unserer Pinterest-Pinnwand Gedeckter Tisch: Tipps & Inspiration.

Vielseitig kombinierbar: unser Tabletop für Ihr Event

  • Windlicht Würfel Glas | 10 x 10 cm

    Artikelnummer
    22150
    Größenangabe:
    (H | B | T) 10 | 10 | 10 cm
    2,99 
  • Weinglas klein Creative

    Artikelnummer
    11141
    0,48 
  • Weinglas groß Creative

    Artikelnummer
    11142
    0,48 
  • Wasserglas Creative

    Artikelnummer
    11140
    0,48 
  • Tischflaschenkühler Acryl

    Artikelnummer
    22202
    0,99 
  • Teller Classic flach mit Fahne | Ø 26 cm

    Artikelnummer
    12107
    Größenangabe:
    Ø 26 cm
    0,36 
  • Platzteller Royal Edelstahl | rund Ø 31 cm

    mit gerolltem Rand

    Artikelnummer
    12110
    Größenangabe:
    Ø 31 cm
    1,79 
  • Menümesser Majestic

    Artikelnummer
    13144
    0,49 
  • Menügabel Majestic

    Artikelnummer
    13145
    0,49 
  • Kerzenleuchter Royal | 5-armig

    Artikelnummer
    22105
    Größenangabe:
    (H) 25 cm, Ø 2,2 cm
    8,90 
  • Glasteller Black | rund Ø 33 cm

    Artikelnummer
    11220
    Größenangabe:
    Ø 33 cm
    2,09 
  • Biertulpe Gastro

    Artikelnummer
    11122
    0,28